Schlagwort-Archive: pflegeversicherung

10 Jahre Pflegeversicherung und ambulante pflegerische Versorgung 1995-2005: Entwicklung und Perspektiven

10 Jahre Pflegeversicherung und ambulante pflegerische Versorgung 1995-2005: Entwicklung und Perspektiven

Eigenschaften:

Kein sozialpolitisches Thema hat die Bundesrepublik Deutschland so lange beschäftigt wie das der der Sicherung bei Pflegebedürftigkeit. Nach über zwanzigjähriger Diskussion wurde am 26. Mai 1994 das Pflege-Versicherungsgesetz verabschiedet. Seit ihrem Inkrafttreten ist die immer wieder in die öffentliche Diskussion und Kritik geraten. Im Mittelpunkt des Interesses standen dabei zumeist Fragen der Ausgabenentwicklung und Finanzierung. Das vorliegende Buch beschreibt die Geschichte der Entstehung der . Die Ausgangslage vor 1995 wird analysiert, die Entwicklungen und Auswirkungen des Pflegeversicherungsgesetzes bis zum Jahr 2005 aufgezeigt und denkbare Reformen werden diskutiert. Alle Analysen und Ausführungen richten den Fokus auf Entwicklungen, Veränderungen und zukünftige Anforderungen im ambulanten Pflegesektor.

Kaufen!
Preis: EUR 19,90


Mehr Pflegeversicherung Demenz Produkte

Veröffentlicht unter Plegezusatzversicherung | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

14. Münsterische Sozialrechtstagung: Die Reform der Pflegeversicherung 5. Dezember 2008 in Münster

14. Münsterische Sozialrechtstagung: Die Reform der Pflegeversicherung 5. Dezember 2008 in Münster (Münsteraner Reihe)

Eigenschaften

Kaufen!
Preis:


Weitere Pflegeversicherung 2008 Produkte

Veröffentlicht unter Plegezusatzversicherung | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Altern im Sozialstaat – Soziale Pflegeversicherung und Pflegeinfrastruktur in Deutschland: Status quo, Weiterentwicklung und die Rolle der Sozialen Arbeit

Altern im Sozialstaat - Soziale Pflegeversicherung und Pflegeinfrastruktur in Deutschland

Eigenschaften von Altern im Sozialstaat - Soziale Pflegeversicherung und Pflegeinfrastruktur in Deutschland

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Esslingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Der stetige Wandel innerhalb des deutschen Sozialstaates stellt die in und mit ihm lebenden Menschen, egal welchen Alters, vor immer Herausforderungen. Längst ist die Frage, was der Sozialstaat in Zukunft noch leisten kann und wird, zentral in der gesellschaftlichen und der politischen Diskussion. Dabei spielt vor allem die Gestaltung der im Alter eine wichtige Rolle, hier ist neben der Lage der Rentenversicherung die der Sozialen ausschlaggebend. Und diese Lage ist äußerst prekär. Denn im Zuge der demographischen und sozialen Entwicklung machen sich neben der finanziellen Krise auch die Schwächen in der Pflegebedürftiger und der sie pflegenden Angehörigen bemerkbar. Die Soziale Arbeit muss, wenn sie als Disziplin des Sozialstaates erfolgreich agieren will, die Notwendigkeit von Veränderungen nachvollziehen können und diese im Rahmen ihrer Möglichkeiten mitgestalten. Der Sozialstaat der Zukunft, das ist längst nicht mehr neu, wird begründet auf der Eigenverantwortung seiner Bürgerinnen und Bürger, unabhängig von deren Alter. Doch auch Eigenverantwortung und Vorsorge brauchen Rahmenbedingungen, in denen sie gestaltet werden und gerade im Alter ist häufig schnell die Grenze erreicht, nach der die Selbstversorgung aufgrund äußerer Umstände nicht mehr möglich ist. Es ist deshalb Ziel dieser Arbeit darzustellen, welchen Belastungen die Soziale Pflegeversicherung ausgesetzt ist bzw. sein wird, wie eine zuverlässige sozialstaatliche Versorgungsstruktur im Pflegesektor auch in Zukunft gewährleistet werden kann und welche Weiterentwicklungsmöglichkeiten dabei berücksichtigt werden müssen. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht dabei neben den Inhalten der anstehenden der Sozialen Pflegeversicherung, die bisherige Situation im Pflegeversicherungsgesetz, die spezielle Belastungslage pflegender Angehöriger sowie die Bedeutung innovativer Leistungskonzepte. Das Altern im Sozialstaat, dies soll anhand dieser Arbeit verdeutlicht werden, konfrontiert von Pflegebedürftigkeit betroffenen Menschen und deren Umfeld mit einer Reihe von zu bewältigenden Schwierigkeiten und Konflikten. Diese sollten aber ebenso als Herausforderung begriffen werden, die mit der richtigen Unterstützung und Nutzung der Potentiale des Alters auch durchaus erfolgreich bewältigt werden können. Um dies zu ermöglichen müssen jedoch Sozialstaat und Gesellschaft für die notwendigen Veränderungen bereit und offen sein.

Kaufen!
Preis:


Veröffentlicht unter Plegezusatzversicherung | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die neue Pflegeversicherung: Ansprüche kennen und ausschöpfen; Praxisratgeber für Pflegebedürftige und Pflegende

Veröffentlicht unter Unfallversicherung | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die neue Pflegeversicherung: Der Antrag – die Pflegestufen – die Leistungen: Ihre neuen Möglichkeiten und Chancen

Die neue Pflegeversicherung: Der Antrag - die Pflegestufen - die Leistungen: Ihre neuen Möglichkeiten und Chancen (stern-Ratgeber)

Eigenschaften von Die neue Pflegeversicherung: Der Antrag - die Pflegestufen - die Leistungen: Ihre neuen Möglichkeiten und Chancen (stern-Ratgeber)

Alle neuen Leistungen

Die Pflegeversicherungsreform zum 1. Januar 2013 bringt nicht nur finanzielle Verbesserungen für Menschen mit besonderem Betreuungsbedarf (Demenz), sondern auch die „Häusliche Betreuung“ als Leistungsform sowie weitere Veränderungen. Die Neuauflage des erfolgreichen Ratgebers erklärt alles Wichtige rund um die : Welche Leistungen es für Pflege zuhause oder im Heim gibt, wie man diese erhält, bis hin zu jener Unterstützung, die für Pflegepersonen vorgesehen ist.

Kaufen!
Preis:


Pflegezusatzversicherung

Veröffentlicht unter Plegezusatzversicherung | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar